Mobilität trotz Handicap

 

Unser Ziel ist es, Euch im Rahmen unserer Möglichkeiten, mit einem speziell

umgerüstetem Fahrzeug, trotz körperlicher Handicaps, aktiver am Leben

teilnehmen zu lassen.

Ein hohes Maß an Mobilität bedeutet Unabhängigkeit und gleichzeitig mehr Lebensqualität.



Der theoretische Unterricht wird integrativ mit behinderten und nicht-

behinderten Fahrschülern durchgeführt.

Unsere Fahrschulraüme sind barrierearm und somit auch für Rollstuhlfahrer

geeignet.



Für die praktische Ausbildung steht das hier abgebildete speziell umge-

rüstete Fahrzeug, mit dem 90% aller körperlichen Handicaps ausgeglichen

werden können, zur Verfügung.



Zusätzlich bieten wir je nach Art der Fahrzeuganpassung, auch eine

unverbindliche Fahrprobe an.

 

Außer Neuausbildungen führen wir auch Fahrnachschulungen für Führer-

scheininhaber durch.

Dies wird oftmals erforderlich, wenn das Handicap nach dem Erwerb der

Fahrerlaubnis eingetreten ist.

 

Ausbildungspreise ergeben sich aus den individuellen Anforderungen.

Daher immer nur auf Anfrage!

Handicap - Schulungsfahrzeug mit Spezialeinbauten

Aus den hier abgebildeten Bildern, erhaltet Ihr einen Überblick über die ver-

schiedenen Zusatzausstattungen, die uns für die Ausbildung mit den unter-

schiedlichsten Handicaps zur Verfügung stehen.

 

Entsprechende Lenkhilfe bzw. Multifunktionsdrehknopf für einhändiges Lenken

sind variabel einsetzbar.

Auch für den Handgas- und Bremshebel einsetzbar bzw. umrüstbar.

Die einsetzbare Pedalerie dient als Linksgaspedal.

Eine weitere Pedalerie für kleinwüchsige Personen steht seit neuestem ebenfalls

zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und gesetzl. Regelungen:

 

https://www.motor-talk.de/autofahren-mit-handicap